Jahr Beschreibung

7. Juni 1897

Unter Vorsitz von Herrn Haidinger (Kommandant der FF Marchtrenk) fand die Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen statt. Unter dem Wahlspruch „Gott zur Ehr’ – dem Nächsten zu Wehr“ fanden sich sofort 36 Männer, welche der Feuerwehr beitraten. Bei der abgehaltenen Wahl wurde Josef Berger zum Hauptmann und Josef Mayrhofer zu seinem Stellvertreter gewählt.

21. Juni 1897

Bestellung einer neuen Feuerspritze bei der Fa. Gugg in Linz

25. Juni 1897

Auslieferung und Probe der neuen Spritze durch Herrn H. Gugg

2. Versammlung

Bestellung der 6 Steiger unter Rottenführer Ignaz Mayer
Alle anderen Kameraden bildeten die Spritzenabteilung unter Spritzenrottenführer Johann Aichinger
1. Spritzenmeister: Josef Lehner
2. Spritzenmeister: Josef Doman
Kassier: Johann Moser
Zeugwart: Franz Aistleitner

Nach der Versammlung wurde die 1. Übung mit der neuen Druckspritze abgehalten (anfangs waren nur 60 m Schlauch vorhanden, dadurch Nachbestellung von 30 m)

28. August 1897

Feuertaufe der neuen Spritze beim Brand des Anwesens des Schmiedes in Oftering

7. Mai 1898

Die Kameraden Peter Jungmeier und Franz Hamader, nahmen an der von den Feuerwehren Österreichs veranstalteten Jubiläumsfeier anlässlich der 50jährigen Regierung des Kaisers in Wien teil

11. Juni 1908

Der Feuerwehr-Bezirksverbandstag fand in Holzhausen statt

12. Juli 1908

Brand des Humer- und des Hochhausergutes

17. Juli 1912

Die Ortschaft Niederperwend wurde ein Raub der Flammen.

19. Juli 1912

In folge eines heftigen Gewitters, schlug der Blitz in das Anwesen des Hauptmannes Josef Berger ein.

1912

Mannschaftsfoto

29. Jänner 1922

Feuerwehrkränzchen in Holzhausen

Ende 1922

Die Wehr hatte damals 60 aktive Mitglieder und verfügte über 275 m Schlauch.

17. Juni 1923

25jähriges Bestandsjubiläum der FF Holzhausen

6. Dezember 1923

Es wurde eine Sanitätsabteilung aufgestellt

Ende 1928

Der Schlauchbestand betrug bereits 375 m.

3. November 1929

Bestellung einer neuen Rosenbauer-Motorspritze

22. Dezember 1929

Erste Übung mit der neuen Motorspritze „Rosenbauer, Type Modell 29“

25. Mai 1930

Unter der Teilnahme von 15 Feuerwehren und 2 Musikkapellen nahm Pfarrer Furthner die Segnung der Motorspritze vor.

26. Juni 1930

Feuertaufe der neuen Motorspritze beim Brand des Meiergutes in Simbach bei Scharten

19. Oktober 1930

Erste Relaisschaltübung mit der Feuerwehr Mistelbach in der Ortschaft Prisching

3. April 1932

Brand des Mitterbauernhauses in Grillparz

Mai 1938 – Jänner 1946

Es liegen leider keine Berichte vor

9. Februar 1946

Beschlussfassung zur Errichtung einer neuen Zeugstätte am Bauplatz Eckmeier Lache.

Kommandant Josef Lehner legte wegen seiner Ernennung zum Bürgermeister seine Funktion zurück und Kamerad Friedrich Wolfsegger wurde zum Wehrführer.

15. August 1948

Unter Teilnahme von 10 Feuerwehren und 5 Musikkapellen wurde das 50jährige Bestehen gefeiert.

12. Juli 1949

Segnung und Übergabe des Schlüssels der neuen Zeugstätte

15. März 1953

Kamerad Herbert Jungreithmayer übernimmt die Funktion des Kommandanten von Wehrführer Friedrich Wolfsegger

Ende 1953

Ankauf einer zweiten Motorpumpe (TS 8)

1954

Teilnahme von 3 Gruppen beim Bewerb um das Bronzene Leistungsabzeichen in Wels

Juni 1954

Dreitägiger Einsatz unserer Wehr bei der Hochwasserkatastrophe in Linz

26. Juni 1955

Absolvierung des Leistungsabzeichens in Silber in Gmunden

7. Juli 1957

60jähriges Gründungsfest

1958

Ankauf des neuen Löschfahrzeuges FK 1000 bei der Fa. Rosenbauer

1959

Fertigstellung des Löschwasserbehälters in Jebenstein

19. Dezember 1959

Bestellung einer neuen „VW-75-Automatik“-Tragkraftspritze bei der Fa. Rosenbauer

1962

Teilnahme um das niederösterreichische Leistungsabzeichen in Scheibbs

1963

Teilnahme um das Tiroler Leistungsabzeichen in Hall in Tirol

1963

Mannschaftsfoto

2. März 1968

Nach 15 Jahren als Kommandant der FF Holzhausen legte Herbert Jungreithmayer sein Amt zurück und Friedrich Harrer wurde zum Kommandanten gewählt.

7. November 1969

Erste Nachtübung mit den Feuerwehren Marchtrenk, Mistelbach, Axberg und Freiling (Wasserförderung mit 3 TS über eine Länge von 600 m)

27. März 1971

Größte KHD-Übung unter Annahme einer Gasflaschenexplosion mit 14 Feuerwehren, 1 Arzt und 21 Rot Kreuz-Helfern am Wolfseggergut.

25. November 1972

Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeuges

1973

Besondere Einsätze waren der Tankwagenunfall der ÖBB in Hörsching, ein Waldbrand in Mistelbach und der Brandeinsatz bei der Fa. Swietlsky.

12. August 1973

75jähriges Gründungsfest mit Tanklöschfahrzeug-Segnung. Gleichzeitig wurde der Bezirksleistungsbewerb in Bronze und Silber in Holzhausen durchgeführt.

1973

Mannschaftsfoto

25. April 1974

Nach 6jähriger Amtszeit legt Kommandant Harrer mit seinem gesamten Kommando die Tätigkeiten zurück und Siegmund Wolfsegger wurde zum Kommandanten gewählt.

5. Mai 1974

Beim Großbrand beim Mair zu Edt in Scharten unterstützten 18 Mann mit Ausrüstung die Löscharbeiten.

Ende 1974

Spektakulärer Brand im Gasthaus „GO IN“ in Finklham

7. Februar 1976

Anschaffung eines Kommandofahrzeuges (VW Bus Typ 23)

Ende 1976

Ankauf eines gebrauchten Tragkraftspritzenanhänger von der FF Biberbach

10. Juni 1978

Neuwahl des Kommandos
(KDT: Siegmund Wolfsegger, KDT-Stv. Johann Lindinger sen.,
Schriftführer: Richard Schölzl, Gerätewart: Fritz Nöbauer, Kassaführer: Fritz Gruber)

29. September 1978

Absturz einer Cessna in den Obstgarten der Fam. Haberfellner. Pilot wurde mit leichten Verletzungen gerettet.

19. April 1980

Großbrand bei Fam. Meier (vulgo Zwiberger)

1980

Anschaffung eines Notstromaggregates und Einführung der zentralen Sirenensteuerung

31. Jänner 1982

Hochwassereinsatz im Ortsteil Jebenstein

17. Juni 1982

Ankauf einer neuen Tragkraftspritze und einer großen Tauchpumpe

1984

Brand bei Kreuzhuber in Hocherenz

19. Jänner 1986

Umwelteinsatz bei einem überschwemmten Öltank in der Ortschaft Jebenstein

1987

Heizhausbrand beim Roitner-Schobesberger in Kranzing

1988

Werkstättenbrand im Lagerhaus Marchtrenk

5. April 1989

Tischlereibrand bei der Fa. Silber in Mistelbach

Februar 1990

Sturmeinsätze

Herbst 1990

2 Brandeinsätze beim Schuller in Niederlaab
Brand beim Wolfsegger in Grillparz

Ende 1990

Anschaffung einer Garnitur hydraulisches Rettungsgerät

13. September 1991

Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen auf der Schlosserkreuzung

September 1991

Spatenstich für das neue Mehrzweckgebäude mit integriertem Feuerwehrhaus

15. November 1991

Übernahme des neuen Löschfahrzeuges mit Bergeausrüstung

21. Juni 1992

Segnung des neuen Löschfahrzeuges

5. November 1992

Gründungsversammlung der Jugendgruppe

Ende 1992

Einführung der „Stillen Alarmierung“

29. Jänner 1993

Neuwahl des Kommandos
(KDT: Alfred Bauer, KDT-Stv. Josef Lehner, Schriftführer: Franz Viertlmayr, Gerätewart: Fritz Nöbauer, Kassaführer: Fritz Gruber)

25. September 1993

Übergabe des neuen Feuerwehrhauses

3. - 6. Mai 1995

Aktionswoche der Feuerwehr

Sommer 1997

Grundsatzbeschluss über den Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges

17. Mai 1998

100 jähriges Bestandsjubiläum der FF Holzhausen mit großem Feuerwehrfest

29. Juli – 1. August 1999

Jugendlager des Bezirkes Wels-Land und Wels-Stadt in Holzhausen

4. Mai 2002

Florianifeier und Fahrzeugsegnung des neuen Tanklöschfahrzeuges

September 2002

Umstellung der Pressluftatmer von 6 Stk. DA 58 auf 6 Stk. Dräger PSS 90

16. November 2002

Erstmalige Abnahme der Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

5. Jänner 2004

Grundsatzbeschluss für die Ersatzbeschaffung des Kommandofahrzeuges

31. Jänner 2003

Vollversammlung mit Kommandowahl
(KDT: Dieter Prack, KDT-Stv.: Josef Lehner, Schriftführer: Rudolf Riedelberger, Gerätewart: Alois Märzinger, Kassaführer: Franz Viertlmayr)

1. Juli 2003

Beerdigung unseres verdienten Ehrenkommandanten Friedrich Wolfsegger im 87. Lebensjahr

19. Juni 2004

Einsatzübung Alarmstufe 2 am Bauernhof Zaininger (11 Feuerwehren mit 18 Fahrzeugen und 120 Mann sowie 2 RK-Fahrzeuge und 2 Fahrzeuge Gendarmerie)

27. – 29. August 2004

3tägiger Ausflug nach Verona mit dem Musikverein

24. November 2004

Übernahme des neuen Kommandofahrzeuges Ford Transit

6. Mai 2005

Ehrenbürgerfeier für E-HBI Herbert Jungreithmayer

7. Mai 2005

Florianifeier und Fahrzeugsegnung des neuen Kommandofahrzeuges

21.- 23 November 2005

Inbetriebnahme des neuen Warn- und Alarmsystems

14. Dezember 2005

Übergabe von 35 Stück digitaler Pager (Swissphone)

10., 11., und 14. Februar 2006

Mehrere FuB-Einsätze im Rahmen der Schneedruckkatastrophe (Spital/Phyrn und Bad Ischl)

Juli 2006

Anschaffung eines neuen 11kVA Stromerzeugers

Frühjahr 2007

Vollversammlung mit Kommandowahl
(KDT: Dieter Prack, KDT-Stv.: Christoph Eichinger, Schriftführer: Michael Brandmayr, Gerätewart: Thomas Jungreithmayr, Kassaführer: Leitner Wolfgang)

Sommer 2008

Anschaffung eines von 300bar Atemluftflaschen weiterer Ausrüstung für Atemschutztrupps, Ankauf eines neuen PC´s sowie Handschuhen und einer Motorsäge für Technische Einsätze

September 2008

Feuerwehrausflug nach Prag

Anfang 2009

Nach 19 Jahren wurde das Hydraulische Rettungsgerät durch ein neues leistungsstärkeres Modell getauscht. Weiters Ankauf einer Schleifkorbtrage, Kennzeichnungswesten, Scheinwerfer und Feuerwehrhelmen

17 April 2010

Erstmalig „Gefährliche Stoffe Zug“ Übung des Bezirkes Wels Land. FF Holzhausen nahm mit dem KDOF zwecks Einsatzunterstützung teil.

Jänner 2011

Kdt. Dieter Prack tritt aus privaten Gründen von seinem Amt zurück. (Neuer Kdt.: Christoph Eichinger, Kdt-Stv: Johannes Brandmayr)

08. Mai 2011

Anschaffung einer Tragkraftspritze Fox III

11. Mai 2011

Brandeinsatz Alarmstufe 2 in einem Marchtrenker Industriebetrieb

September 2012

2 tägiger Feuerwehrausflug in die Ramsau (Stmk)

24. Oktober 2012

Übergabe eines Handfunkgerät gesponsert von der ÖVP Holzhausen

11. Mai 2011

Brandeinsatz Alarmstufe 2 in einem Marchtrenker Industriebetrieb

25. Jänner 2013

Vollversammlung mit Kommandowahl
(KDT: Christoph Eichinger, KDT-Stv.: Johannes Brandmayr, Schriftführer: Michael Brandmayr, Gerätewart: Klaus Eichhorn, Kassaführer: Stefan Grosz)

Juni 2013

Zahlreiche Überflutungseinsätze sowie ein FuB Einsatz in Alkoven aufgrund des Hochwasser von 2013

31. Juli 2013

Innerhalb von 24h zweimal Alarmstufe 2 Brandeinsatz in Marchtrenk bei Wohnhausbrand

Frühjahr und Herbst 2013

Ankauf von zwei Stück Schlauchtragekörbe sowie Druckluft Hebekissen

25. Juni 2014
Brand in einem Holzhausner Gewerbebetrieb. Im Einsatz standen unter anderem die FF Marchtrenk, FF Mistelbach sowie das Rote Kreuz
 
27. August 2014
Austragung der zweiten Fire Fighting Competition in Holzhausen
 
März 2015
Nach Erteilung des Autrags durch den Bauausschuss - Besichtigung und Reihung versch. Standorte für das neue Feuerwehrhausgrundstück
 
 
16. September 2015 Einsatzübung mit Feuerwehren der Alarmstufe 2
24. Oktober 2015
Durchführung der Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung"
 
12. Jänner 2016
Einreichung des Projektes Feuerwehrhaus Holzhausen für den Oberösterreichischen Bautechnikpreis 2016/17
 
12. März 2016
Teilnahme an den Texport Action Days in Laakirchen
 
28. Mai 2016
Mehrere Einsätze aufgrund eines Starkregenereignisses
 
11. Oktober 2016
Standortpräsentation für das neue Feuerwehrhaus Holzhausen durch die HTL 1 Bau und Design Linz
 

Kontakt

Landstraße 2
4615 Holzhausen

+43 7243 57222